Glücksplaneten-Tour - Das Sonnensystem erkunden

 
Der Glücksweg ist ein Naturerlebnis, das sich in den Himmel ausweitet. Entlang der Strecke werden ab 10. Juli 2021 elf Nagelfluhstelen stehen, auf denen der Aufbau des Sonnensystems im Maßstab 1:1 Milliarde dargestellt ist. 

Anlässlich des 200. Geburtstag des Pfarrer Kneipp im Jahr 2021, wurde die Glückplaneten-Tour als Rundwanderweg in seiner Heimatgemeinde eröffnet. 

Das sagt Sebastian Kneipp:Jupiter am Glücksplanetenweg

Wie klein die Erde doch in den Weiten des Weltalls ist. Wer ist der Schöpfer dieses unendlichen Raumes? Das irdische Dasein ist für mich immer in ein größeres Ganzes eingebunden, ebenso wie meine Gesundheitslehre, die nicht nur allein den Menschen betrachtet, sondern auch sein Umfeld. Alles folgt einer höheren Ordnung, die wir nicht erklären können. Geh mit Neugier und Offenheit durch die Landschaft, dehne Dich bewusst aus und lasse Dich inspirieren. Nicht alles, was Dir hier auf Erden wichtig erscheint, ist es mit Blick auf das Große auch in Wirklichkeit.

Jeder Meter des rund 6 km langen Rundwegs entspricht einer Million Kilometer im All.

Wegbeschreibung

SonneWestlich des Marktplatzes die Rupertstraße überqueren, die Treppe hoch und an der Basilika entlang gehen. Der Weg macht einen Bogen um das Bauwerk und führt zur Sebastian-Kneipp-Straße, die an der Fußgängerampel überquert wird. Linker Hand parallel zur Straße findet man schon die Sonne. Dem schmalen Weg Richtung Kneipp-Aktiv-Park folgen. Hier kann eine erste Kneipp-Pause eingelegt werden.
Folgen Sie laufend dem Schildern mit dem Glückswege Symbol.

Auf dem dortigen Höhenweg präsentieren sich die Berggipfel der Allgäuer Alpen. Der Weg führt weiter über freie Flächen bis zur Lourdes-Grotte. Hier rechts in den Bannwald laufen, nach ca. 140 m rechts abbiegen. Nun verläuft der Weg meist schattig, 150m weiter am Waldesrand entlang. Dann links den Ansteigenden Weg hoch am Waldkindergarten vorbei bis zum Hauptziel, der Allgäuer Volkssternwarte.

GlückswegeNicht nur diese ist sehenswert, sondern auch der herrliche Blick auf Ottobeuren mit der prächtigen Benediktinerabtei, der sich kurz vor der Sternwarte auftut. Oben angekommen ist die Ruhezone mit Sitzbänken an der Eichenallee ideal für ein Picknick.

Der Rundweg führt nach 200 m wieder in den Bannwald hinein und biegt westlich in einer Kurve zum sogenannten Motzabach ab. Entlang des malerischen Bachverlaufs werden einige Stationen des hiesigen Walderlebnispfads und eine Kneippanlage passiert. Bald darauf geht es aus dem Wald heraus an den Bannwaldparkplatz, an einer Benediktussäule vorbei auf einen Wiesenpfad, der zur Ottostraße oberhalb der Basilika und weiter zum Marktplatz zurück führt.


Karte Planetenweg